Postgraduale Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung

Postgraduale Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung

In drei aufeinander aufbauenden Teilen der Weiterbildung erwerben Sie die Kompetenzen, um systemische Psychotherapie selbstständig ausüben zu können. Je Kurs wird eine feste Kursgruppe gebildet, die in vertrauensvoller Atmosphäre zusammen lernt. Alle Dozierenden sind hauptberuflich PsychotherapeutInnen, bilden sich laufend fort und entwickeln in Teamklausuren gemeinsam das Therapie- und Weiterbildungskonzept weiter.

Nahrung für Geist und Seele, für Intellekt und Affekt

In Übereinstimmung mit unserem Menschenbild und unseren theoretischen Überzeugungen ist die Weiterbildung praxisbezogen und reflektiert den beruflichen wie auch den persönlichen Alltag der KursteilnehmerInnen und des Dozententeams.

Unseren Weiterbildungsgang gliedern wir weitgehend an Hand menschlicher Entwicklungsphasen und -aufgaben. Psychische Störungen und andere Problemlagen betrachten wir in diesem Rahmen als Verharren in einem nicht (mehr) entwicklungsförderlichen Zustand. Dabei beziehen wir störungsspezifische Überlegungen und die entsprechenden wissenschaftlichen Ergebnisse in die Lehre ein und schliessen somit an die Postulate der Evidenzbasierung an.

Bei der Vermittlung des Anwendungswissens systemischer Therapie und Beratung berücksichtigen wir die wechselseitigen Einflüsse zwischen körperlichen, psychischen, Mikro-/interaktiven und Makro-/gesellschaftlich-kulturellen Prozessen. Dem entsprechend legen wir Wert auf gemeinsames Lernen von medizinisch, psychologisch und sozialwissenschaftlich ausgebildeten Fachleuten.

Einen wesentlichen Aspekt unserer Weiterbildung bildet die Auseinandersetzung mit den persönlichen Menschenbildern und Lebensthemen der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, wie sie aus ihrer Herkunftsfamilie und sozialen Lage zu verstehen sind, sowie das Erkennen therapeutischer und theoretischer Grenzen.

Postgraduale Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung

Einführungskurs

In drei Tagen lernen Sie drei Mitglieder des Dozententeams, ihre therapeutische Arbeit und ihr didaktisches Vorgehen kennen. Danach können Sie eine gut informierte Wahl treffen und sich für die gesamte Psychotherapie-Weiterbildung entscheiden.

Zum Einführungskurs

Grundkurs

Der zweijährige Grundkurs mit monatlich zwei Kurstagen (Freitag / Samstag, ausser im Juli), monatlich einem halben Tag Supervision in Kleingruppen und einer fünftägigen Selbsterfahrung in Kleingruppen («Biografiewoche») beginnt in der Regel jährlich. Im ersten Jahr erleben Sie vorwiegend vier, im zweiten Jahr dann alle acht Dozierenden.

Zum Grundkurs

Vertiefungskurs

Im letzten Jahr der Weiterbildung stehen weitere Kurstage, Gruppen-Supervisionen und Gruppen-Selbsterfahrung auf dem Programm.

Zwischen diesen drei Elementen oder parallel dazu können die Stunden an Einzel- Selbsterfahrung und Einzel-Supervision absolviert werden, die für die angestrebten Fachtitel erforderlich sind.

Zum Vertiefungskurs